Aktuelles

Abschied von unserem Chorleiter Thomas Kühn

Am 2. Dezember nahmen wir, der Evangelische Posaunendienst Erfurt, tief erschüttert und mit traurigem Herzen Abschied von unserem Chorleiter Thomas Kühn. Drei Jahre kämpfte er gegen seine schwere Erkrankung. Doch am 24. November erlag er im Alter von nur 44 Jahren seinem schweren Schicksal.

„Bleib bei uns, Herr! Der Abend bricht herein“ (EG 488), diesen Choral liebte er sehr. Und so kamen wir gerne seinem letzten Wunsch nach, diesen am 2. Dezember in der Thomaskirche Erfurt erklingen zu lassen.
 

Nach Abend und Nacht folgt ein neuer Morgen im Licht der ewigen Herrlichkeit Gottes. Das war sein fester Glaube und das bezeugte Thomas Kühn in seinem ehrenamtlichen Dienst als musikalischer Leiter unseres Evangelischen Posaunendienstes Erfurt. Thomas war seit 1990 Mitglied unseres Chores, musikalischer Leiter seit 2006. Er engagierte sich mit großer Fürsorge in der Nachwuchsförderung und Jungbläserausbildung. Mit großer Treue und ihm eigener Sorgfalt versah er alle Dienste trotz seiner schweren Erkrankung.
Selbst das Konzert gemeinsam mit dem Regler-Posaunenchor am 12. November dirigierte er mit. Heute ahnen wir nur, wie viel ihm dieser Moment bedeutete und wie viel Kraft es ihn kostete. Die menschliche Nähe der Chormitglieder mit ihrem Leiter Thomas Kühn macht den Abschied besonders schwer.

Dem Ratschluss Gottes beugen wir uns unter der Verheißung der Auferstehungsbotschaft.

Im Namen des Evangelischen Posaunendienstes
Dieter Oberländer
Stephan Glaser